stille vor berlin

gestern waren wir in großglienecke bei der mutter meiner freundin. war sehr schön, aber ein ort in dem ich alt werden möchte ich das nicht. unendliche stille würde ich nicht aushalten. ich komme aus einem kleinen niederbayerischen dorf, dort wo sich die hühner noch gute nacht sagen. jetzt nach 22 jahren berlin kann ich es mir nicht mehr vorstellen an so einem ruhigen ort zu leben. abends haben wir noch gegessen und dann bin ich wieder nachhause gefahren. wir haben noch viel gelacht und es uns gemütlich gemacht. heute morgen dann hat mich meine tochter schon angerufen um nur mal "guten morgen" zu sagen. das fand ich süß, wenn es auch ein bißchen früh war. ich bin mutter mit leib und seele, was dazu führt ein gewisses gluckenhaftes verhalten an den tag zu legen. seit einiger zeit bin ich aber bemüht das zu lassen, nachdem es etliche anstrengende gespräche gab. ich bin so eine mutter geworden, die ich nie sein wollte. ist das nicht schrecklich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich selbst habe nie verständnis oder liebe bekommen und dann wollte ich eben alles anders machen und da war die bescherung. ich war eine glucke!!

9.7.10 08:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen